W3C -Suchmaschinen mögen sauberen Quelletext!

Das W3C (World Wide Web Consortium – http://www.w3.org), welches 1994 gegründet wurde vergibt und überwacht Standards im Internet. Es legt zum Beispiel fest wie im Internet HTML oder XHTML Valide (Fehlerfrei) Programmiert wird. Ein Browser (z.B. Internet Explorer, Firefox, Safari….) versucht eine Webseite, auch wenn Fehler in der Programmierung so gut es ihm möglich ist darzustellen. Je weniger Fehler im Quelletext einer Webseite enthalten sind, umso einfacher kann ein Suchmaschinen Bot diesen lesen und auswerten. Die W3C bietet unter http://validator.w3.org die Möglichkeit seinen Quelletext zu testen.

Kommentare sind geschlossen